Sie sind hier: Medienpraxis > Fernsehworkshop „OK:School TV!“ – Produktion eines Schülermagazins

Fernsehworkshop „OK:School TV!“ – Produktion eines Schülermagazins

Schulklassen können ihre eigene Magazinsendung im Studio produzieren.

Schule macht Fernsehen im Offenen Kanal!

In insgesamt 20 Offenen Kanälen in  Rheinland-Pfalz werden Schulen und Schülern die Möglichkeit geboten, selbst produzierte Videoprojekte auszustrahlen. Die Offenen Kanäle in Rheinland-Pfalz bilden nicht nur das öffentliche Leben in der Region ab, sondern sie sind ideale Stätten zur Förderung von Medienkompetenz, insbesondere als Partner der Schulen bei der Durchführung medienpraktischer Projekte.

 

 

 

 

 

 

 

Fernsehen selber machen – aber wie?

Um die schulische Medien- bzw. Videoarbeit zu unterstützen und öffentlich zu machen, bietet die Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) interessierten Schulen im Umfeld eines Offenen Kanals Fernsehworkshops an. Schülerinnen und Schüler erhalten unter professioneller Anleitung eines LMK-Teams die Gelegenheit, ein Schülermagazin im Studio zu produzieren, das in allen rheinland-pfälzischen Offenen Kanälen ausgestrahlt wird. Damit können ca. 1,5 Mio. Zuschauer diese von den Schülern erstellte Sendung sehen. Die Sendung „OK: school-TV!“ dauert etwa 30 Minuten und versteht sich zum einen als Sende-Plattform für die in schulischen Video-AGs entstandenen Filme.

Zum anderen bietet sich die Chance, für die Sendung gezielt Beiträge zu erstellen, die eine Dauer von ca. 2 bis 3 Minuten nicht überschreiten sollten.

Darüber hinaus können schulische Besonderheiten wie bspw. Schulbands oder Projekte in der Sendung vorgestellt werden. Sollten Sie Interesse an einem Fernsehworkshop „OK: school-TV!“ haben, wenden Sie sich an Ludwig Asal (asal@lmk-online.de).

 

Ansprechpartner

Referent für Offene Kanäle und Medienkompetenz
Ludwig Asal
Turmstraße 10
67059 Ludwigshafen
Fon: 0621/5202247
eMail: asal@lmk-online.de
URL: www.lmk-online.de