Sie sind hier: Regio-News (Archiv) > Auszeichnung für Triki-Reporter aus Trier

Auszeichnung für Triki-Reporter aus Trier

Mittwoch, 28. April 2010
Beste TV-Produktionen von Kindern gekürt

Gera – Die besten Fernsehproduktionen von Kindern kommen in diesem Jahr aus Trier, Gießen und Gera. Im Rennen um den «SPiXEL» gewann der 18-minütige Streifen «Das Räubervolk» des Geraer Kinder-Videocamps «KUHLisse» in der Kategorie Spielfilm.

Sie haben die Jury mit «überraschenden und originellen Regie-Ideen» überzeugt, indem sie mit viel Witz bekannte Märchenfiguren überspitzt inszenieren, teilte eine Sprecherin des Kinder-Medien-Festivals «Goldener Spatz» <http://www.goldenerspatz.de/>  mit. Die Preise wurden am 27. April in Gera überreicht. Die Gewinner erhielten neben einer Trophäe einen Gutschein für einen Studio- oder Filmproduktionsbesuch im Wert von 500 Euro.

In der Kategorie Information/Dokumentation gewann «Die Jubiläumssendung» des triki-Magazins aus Trier. Laut Jury besteche das TV-Magazin des Vereins Mobile Spielaktion durch «herausragende Qualität, die humorvolle Moderation und den professionellen
Jungjournalismus». In der Sparte Animation setzten sich die Schüler der Klasse 2b der Korczak-Schule in Gießen durch. Ihr siebenminütiger Film «Es klopft bei Wanja in der Nacht» sei ansprechend gestaltet, hieß es. Zudem lobte die Jury die fließenden Bewegungen der Animation und eine «ausgezeichnete Vertonung».

Der «SPiXEL» ehrt zum fünften Mal TV-Produktionen, die von Kindern im Alter von 8 bis 14 Jahren weitgehend selbstständig produziert wurden und ihre Ideen und Sichtweisen besonders gut wiedergeben. Er wird von der Thüringer Landesmedienanstalt und der Deutschen Kindermedienstiftung «Goldener Spatz» ausgelobt. In diesem Jahr gab es 59 Bewerbungen. Je Kategorie wurden drei Filme für den Preis nominiert. Nach der «SPiXEL»-Verleihung zieht der «Goldene Spatz» nach Erfurt um, wo am Freitag die Hauptpreise des Festivals vergeben werden.