Sie sind hier: Regionale Partner > MedienKompetenzNetzwerk Trier mit 8 Partnern gegründet

MedienKompetenzNetzwerk Trier mit 8 Partnern gegründet

Die Stadt Trier, der Kreis Trier-Saarburg, die Fachhochschule, die Universität, das Medienzentrum und der Offene Kanal Trier haben eine Kooperationsvereinbarung unterschrieben, um das MedienKompetenzNetzwerk Trier zu gründen. Weitere überregionale Partner sind das Bildungszentrum BürgerMedien, eine Weiterbildungseinrichtung, und medien+bildung.com, die Medienlernwerkstätten in Rheinland-Pfalz anbietet. Zum Hintergrund: MedienKompetenzNetzwerke sind Kooperationen auf lokaler und regionaler Ebene zur Förderung der Medienkompetenz.

Sie wollten schon immer einmal ein Videoprojekt mit Ihrer Schulklasse umsetzen oder eine Radiosendung mit Jugendlichen produzieren? Sie suchen nach einem Referenten für einen medienpädagogischen Elternabend? Welche Institution kann mir Beratung und Unterstützung zukommen lassen, wenn ich den Einsatz von Multimedia in der Erwachsenenbildung plane? Wer kann mich bei der Durchführung eines medienpädagogischen Projektes beraten? Welche Gefahren gibt es mit Handy- und Videospielen? Fernsehkonsum, der richtige Umgang mit Medien, Gefahren durch das Internet und Jugendmedienschutz sind Themen, die zurzeit diskutiert werden. Das MedienKompetenzNetzwerk Trier (MKN Trier) kann Ihnen ab sofort dazu die richtigen Antworten geben. Das MKN Trier ist damit nach Koblenz, der Südwestpfalz und der Eifel der vierte Verbund in Rheinland-Pfalz mit dem Ziel allen Medieninteressierten in einer Region koordiniert, schnell und gezielt weiterzuhelfen und die medienpädagogische Arbeit in Kindergärten und Schulen sowie die außerschulische Jugendmedienarbeit zu unterstützen. Dazu soll das Netzwerk kontinuierlich ausgebaut und erweitert werden, damit alle Facetten des Medienspektrums erfasst werden können. Aktive Radio- und Fernseharbeit, Multimediaworkshops, kreative Filmprojekte sind nur einige Arbeitsschwerpunkte, die das MKN verfolgen wird. Zu einzelnen Themenkomplexen werden Projekte, Seminare und Vorträge für verschiedene Zielgruppen gemeinsam von den Partnern realisiert.

„Ein solches Netzwerk unterstützen wir gerne, da dabei die Ressourcen und Aktivitäten der Partner gebündelt werden können, um Einzelpersonen und Gruppen die Möglichkeit zu geben, ihre Kenntnisse über Medien und den Umgang mit Medien zu verbessern“, so Kulturdezernent Ulrich Holkenbrink bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung in Trier. Schwerpunktthema des MKN für das zweite Halbjahr werden Handy- und Computerspiele sein. Dazu werden Multiplikatorenschulungen stattfinden, bei denen vor allen Dingen die praktische Vermittlung des Themas an Schüler im Vordergrund steht. Mehrere Expertendiskussionen im Studio des OK Trier, die live ausgestrahlt werden, sollen die Zuschauerinnen und Zuschauer ermuntern, ihre Fragen zu diesem Thema an die Fachleute zu stellen. Die intensive Zusammenarbeit der Partner und der kontinuierliche Informationsaustausch zeichnen den Netzwerkgedanken des MKN aus. „Es ist einfach nicht mehr zeitgemäß, dass mehrere Institutionen zu einem Themenfeld nebeneinander und nicht stärker zusammenarbeiten“, so Dr. Vilter, Leiter des Medienzentrums Trier. „Während der eine Partner über einen Pool an qualifizierten Referenten zu einem bestimmten Thema verfügt, bietet der zweite professionelle Schulungsräume an und der dritte verfügt eventuell über den richtigen Adressverteiler, damit die geplante gemeinsame Veranstaltung auch ein Erfolg wird und schon ist der Gedanke das MKN Trier umgesetzt“, führt Dr. Vilter aus.

Das Landesmediengesetz Rheinland-Pfalz sieht die Gründung von MedienKompetenzNetzwerken vor. Den bildungspolitischen und infrastrukturellen Rahmen liefern dazu das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, die Multimediainitiative der Landesregierung (rlpinform) und die Landeszentrale für Medien und Kommunikation.

Durch die enge Zusammenarbeit mit der Universität und der Fachhochschule Trier soll dafür Sorge tragen, dass Forschung und Praxis, innovative Projekte und Evaluation; Medienstudiengänge und pädagogische Alltagserfahrungen enger verzahnt werden.
Weitere Partner sind willkommen, dem MKN beizutreten. Die Koordinationsstelle des MKN Trier ist in der Sportakademie untergebracht. Weitere Informationen erhalten Sie beim Koordinator des MKN Trier, Otto Scholer, unter scholer(at)mkn-online.de oder auf der Homepage www.mkn-online.de.