Sie sind hier: Rückblick > Thema für das Seminar im Februar: Montage

Thema für das Seminar im Februar: Montage

DSC03770Ein Tagesseminar zum Thema “Montage” findet am Samstag, 22. Februar 2014 von 10.00 bis 18.00 Uhr bei OK54 Bürgerrundfunk in Trier statt. Referent ist Bruno Nonninger, Fernsehredakteur aus Mainz. Anmeldungen sind online ab sofort möglich.

Was ist Montage? Was ist ein Schnitt? Und wo liegt der Unterschied? Warum muss ich gestaltete Filme schneiden? Was passiert eigentlich beim Schneiden? Und warum muss ich das überhaupt lernen?

Ein gut montierter Film ist mehr als die Aneinanderreihung von Bildmaterial. Denn Schnittarbeit ist die Regie am Schneidetisch. Die besten Filme entstehen oft erst am Schnittpult. Ob ein Film gut läuft und verständlich ist, entscheidet sich daher auch im Schnitt, denn Film und Fernsehen ist die Botschaftsvermittlung durch Bilder, Storytelling in Bildergeschichten. Damit dies gelingt, muss man auch das Handwerk des Schneidens beherrschen. Grundlagen der Dramaturgie, Gestaltung und Wahrnehmung sind unabdingliche Kenntnisse, die ein Stück eben nicht nur zu einem aneinandergehangenen Bilderfluss machen, sondern zu einer von Anfang bis Ende geplanten, gestalteten und durchdachten Bildergeschichte bzw. Story.

„Kill your darlings“ – das Weglassen auch noch so schöner Bilder ist eine der wichtigsten Fähigkeiten, die man im Schnitt leidenschaftslos besitzen muss. Meist ist weniger mehr, und was im Schnitt gestaltet wird, trägt wesentlich zum Erfolg des Filmes bei. Schnitt ist jedoch nicht gleich Schnitt. Wie man mit einigen Kniffen und dem Blick für’s Wesentliche und vor allem für die Story auch aus schlechtem Material oft noch einen Film retten kann vermittelt dieses Seminar.

Auf der Basis vorhandener Beiträge und des dazu vorliegenden Rohmaterials der Teilnehmer analysieren wir eigene Stücke, besprechen deren Montage und Aussage und schauen uns Verbesserungsmöglichkeiten an.

Der Kurs findet im Studio von OK54 Bürgerrundfunk in der Arena Trier statt. Der Seminartermin ist Samstag, 22. Februar 2014 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Das Seminarangebot richtet sich insbesondere an interessierte Bürger, die mindestens Grundkenntnisse im digitalen Bildschnitt besitzen oder bereits erste Erfahrungen mit Produktionen haben.

Das Seminar ist ein Angebot des Bildungszentrums BürgerMedien in Zusammenarbeit mit dem MedienKompetenzNetzwerk Trier in der Region Trier/Eifel/Mosel für die Bürgerfernsehstandorte in Bitburg, Trier und Wittlich. Für die Teilnahme an diesem Seminar ist eine Gebühr von 10,00 Euro vorher zu entrichten. Von der Teilnehmergebühr sind grundsätzlich alle Mitglieder eines OK-TV-Trägervereins und Teilnehmer an Medienprojekten in Zusammenarbeit mit dem Bürgerfernsehen befreit. Anmeldungen sind ab sofort online auf der Homepage des Bildungszentrums BürgerMedien unter der Adresse www.bz-bm.de möglich. Direkt nach der Anmeldung erhält jeder Teilnehmer eine Bestätigung per E-Mail mit weiteren Informationen. Rückfragen beantwortet die OK54-Geschäftsstelle in Trier.